Koi Varietäten ( Bilder anklicken um die Varietät zu bestimmen)

Die Koizucht, wie wir Sie in heute kennen, ist in Japan rund 200 Jahre alt. In Japan beschäftigen sich die Koi Züchter mit der Entwicklung verschiedener Farbschläge ( Varietäten). So haben sich über die Jahrzehnte etwa 150 verschiedene Varietäten durchgesetzt, die man namentlich kennt.

 

Doch haben sich bei aller Vielfalt nur drei Varietäten wirklich durchgesetzt: der Kohaku( rotweiß), der Sanke ( rotweiß mit ein bisschen schwarz) und der Showa( rotweiß mit mehr schwarz)

Diese großen Drei als Sammelbegriff nennt man Gosanke. Diesen drei Koiarten ist es auf allen Ausstellungen dieser Welt vorbehalten, Grand Champion zu werden.

Um einen Überblick über die Vielfältigkeit der Varietäten zu behalten, wurde in Japan irgendwann begonnen, die einzelnen Varietäten Familien zuzuordnen. Diese Familienzuordnung hilft auch auf Ausstellungen, die Koi in verschiedenen Klassen zu werten.

 

Japanische Züchter bringen immer wieder neue Koivarietäten auf den Markt. Die heutigen Kentnisse der Genetik und verbesserte Zuchtpogramme tragen ihren Teil dazu bei. Natürlich dauert es viele Jahre, eine neue Zuchtlinie zu etablieren; erst dann kann sie als neue Zuchtlinie vermarktet werden.

Auf jedenfall ist es schön, dass in Japan nicht nur die klassischen Formen vermehrt werden, sondern dass ständig nach neuen Farben und Formen gesucht wird, die dem Liebhaber auf Dauer zugute kommen.